Die Baustelle ohne Kabeln ist schon Realität

Baustellen ohne Kabel waren vor einigen Jahren noch unvorstellbar, werden mittlerweile aber immer realer. Werkzeug- und Baumaschinenhersteller machen eine kabellose Baustelle mit leistungsstarken Akkus möglich.

Bis vor wenigen Jahren gab es lediglich den Schrauber und vereinzelt ein paar kleine Hilfsmaschinen, welche mit einem Akku angetrieben wurden. Heutzutage findet man schon immer mehr große Geräte auf den Baustellen. In der Vergangenheit waren es meistens Leistung und Laufzeit, welche von einer Investition abhielten. Doch die Hersteller haben viel Geld in die Hand genommen um diese Schwächen auszumerzen und profitieren immer mehr von dieser Entscheidung.

Einige wenige Beispiele der heutigen Möglichkeiten:

Stampfer

Symbolbild

 

 

 

 

 

 

 

Heutzutage gibt es immer mehr Stampfer, welche lediglich einen Akku haben und damit die Benzin und Starkstrom angetriebenen Geräte ersetzen.

Bagger

Symbolbild

Die beeindruckendsten Geräte auf jeder Baustelle sind die Bagger, welche vor allem im kleinen Schaufelbagger Bereich immer mehr mit Akkus angetrieben werden.

Kompaktlader

Symbolbild

Der kleine Helfer des Baggers ist der Kompaktlader, welcher immer mehr mit Strom angetrieben wird. Die Maschine ist damit nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch deutlich leiser als die Vorgänger mit Benzin.

Riesen Vorteile im Innenbereich

Symbolbild

Für die Arbeiter entscheidend sind aber die ganzen Geräte und Maschinen im Innenbereich. Jeder kennt die Probleme, Kabel schleppen, freie Verteiler suchen, über Leitern ziehen und ständig darauf achten, Steckplätze in der Nähe der Arbeit zu haben. All diese unangenehmen Situationen gehören der Vergangenheit an. Neben Bohrhämmern, Trennschleiffern oder leitungsstarken Motorsägen besitzen auch Pumpen, Heizgeräte oder Baustellenstrahler Akkus. All diese Kleinigkeiten ergeben in der Summe einen enormen Vorteil für die Arbeiter, welche ihre Aufgaben viel effizienter gestalten können.

Falls euch dieser Beitrag gefallen hat, schaut wieder vorbei bei uns. Wir haben viele weitere spannende Beiträge zum Thema Energie.

Eure Energiejunkies