„Steirer man san very good…“ ist eine altbekannte Volksmusik Nummer, die oft durch mein Hinterstübchen trällert wenn ich an Arnold Schwarzenegger denken muss. Man mag von unserem Arnie halten was man will, aber in kaum einem anderen Staat beschäftigt sich die Regierung derart umfassend mit dem Klimaschutz. Was das alles mit Elektromobilität zu tun hat? Darauf komme ich gleich.

Arnie ist nicht der einzige Österreicher, der weiltweit immer wieder für Schlagzeilen sorgt. Drei Brüder aus dem Mühlviertel sorgen mit ihren Elektroantrieben und Batterielösungen für internationales Aufsehen. Generell sind die Kreisel aus Freistadt unternehmerisch ziemlich umtriebig. Cousin Walter Kreisel sitzt mit seiner Smart-Home Firma HOMETEC am aufsteigenden Ast, seine Frau ist mit Steuerkreisel ebenfalls auf eigenen Beinen.

Die Familie Kreisel ist bereits seit mehr als 35 Jahren in der Elektronikbranche tätig und führt auch den Red Zac Elektrohändler in Freistadt. Ihre unterschiedlichen Talente sind zugleich ihr Erfolgsgeheimnis. Während Markus für Marketing und Vertrieb zuständig ist, verbringen Philipp als Maschinenbautechniker und Johann der Elektroniker die meiste Zeit in der Werkstatt.

„Die Kreisel Brüder sind davon besessen, dass der elektrische Antrieb die effizienteste Form der Fortbewegung darstellt.“

Ein Zitat von ihrer Website, das vieles in sich hat. Die Jungs sind besessen, eine wie ich finde sehr wichtige Voraussetzung für unternehmerischen Erfolg. Erst recht bei einem derartig komplexen Unterfangen. Angefangen als Hobby Projekt stehen nun alle großen Namen der Automobilbranche bei Kreisel Electric Schlange. Sie hätten sich einfach zurücklehnen können, alle Patente und Entwicklungen verscherbeln und sich bis an ihr Lebensende wohl keine Sorgen mehr machen müssen. Stattdessen sorgen Sie für Wertschöpfung in Österreich und bauen gerade eine neue Batteriefabrik namens „3KOne“. Respekt.

Elektromobilität

ist vor allem auf effiziente Energiespeicherung angewiesen. Je mehr Energie in ein Batteriesystem passt, desto besser. Kreisel Electric Batteriesystem überzeugen durch ein Höchstmaß an Sicherheit und Lebensdauer.

Eines der ersten Kreisel Projekte war die Elektrifizierung eines Porsche Panameras. Die nackten Zahlen sprechen für sich. 450 km! Reichweite für ein derartig sportliches (und zugleich schweres) Fahrzeug. Um den Skeptikern gerecht zu werden: natürlich könnte man diese Angaben kritisch hinterfragen oder einfach für unmöglich halten. Selbst wenn man die angebene Reichweite halbiert und von 225 km ausginge, wäre das immer noch mehr als die angegebene Reichweite eines BMW i3 (94 Ah) von 200 km im Alltagsbetrieb. Unterschiedlicher könnten die beiden Fahrzeuge nicht sein.

Ich hoffe, dass ich euch Kreisel Electric in einem ersten Schritt näherbringen konnte.
Wir werden in unregelmäßig regelmäßigen Abständen über weitere Produkte und Projekte der drei Brüder berichten.

Fotos

Martin Pröll (www.martinproell.com) für KREISEL Electric

Elektromobilität Newsletter abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar